Sonntag, 10. Mai 2015

Klangschalen Ding-Dong / singing bowl Ding/Dong

Heute wird es esotherisch... und leider ohne Bilder
Today is gonna be esotheric... and unfortunately without pictures

Sounddiving mit Carlos & Chrystal Delight

 Dort war ich gestern. Und ich möchte Euch gern kurz berichten. Gemeinsam mit zwei Mädels meiner Yoga-Gruppe hat es mich also zu Lernen in Bewegung verschlagen. Wenn Ihr dem Link folgt, dann wisst Ihr, worauf wir uns einlassen wollten. Erwartet hat und dann aber etwas ganz anderes...

That´s where I was yesterday. And I want to tell you about. With two girls of my yogagroup I went to Lernen in Bewegung. If you follow the link, you can see what we expectet to do. But it was something very different what we got. 

 Die erste Überraschung war, dass es auf unterschiedlichen Kanälen unterschiedliche Anfangszeiten gab. Nun, wer mich kennt, der weiß, dass ich mich von sowas nicht aus der Ruhe bringen lasse... Wir waren auf sieben Uhr am Abend eingestellt, los ging es dann aber erst um acht. Macht nichts! Dafür gab es Tee vor Ort...

 First surprise was that there where different times to start offered on different places. Everybody who knows me, also knows that I don´t mind on that... We thougt it starts on seven o´clock in the evening but it startet at eight o´clock. I don´t mind! There was the opportunity to have a few glases of tea...

Wir, die wir eine reine Klangschalen-Veranstaltung erwartet hatten, wurden vorab aufgeklärt, dass sich Carlos mit zwei jungen Männern zu einer neuen Gruppe zusammengetan hätte, die jetzt neben den Klangschalen diving auch Planetenmusik machen würden. Kosmische Klänge - ich war gespannt. 

They told us at the beginning that Carlos now makes music with two young men, so that it will be also planets-music beneath the singing bowl diving. Cosmic music - I was anixous to hear that. 

Um uns herum legten sich alle auf den Boden. Na gut... Ich zog es vor zu sitzen und machte es mir im Lotussitz gemütlich, schließlich wollte ich ja nicht einschlafen. Auch wollte ich die Augen zu Beginn nicht schließen, dann hätte ich ja nicht sehen können, wo die vielen Töne herkommen.

Around us everybody laid down. OK... I prefered to sit and mad myself comfortable in lotusseat, I didn´t wantet to come to sleep. I also didn´t wantet to close my eyes at the beginning, because I couldn´t have seen where the sounds came from.

Die Klangschalen waren toll. Die Töne sind mir direkt ins Herz gegangen und ich konnte mich ganz entspannt darauf einlassen. 

Bis zu dem Zeitpunkt, als die Synthesizerklänge einsetzten. Schlagartig war der Zauber für mich vorbei und ich war maßlos enttäuscht.

The singing bowls where great. The sound pierced me into my heart and I was able to relax and take part. 

Unitl such time as the sythezisersounds began. Immediately the magic was over, for me, and I was very disappointed.

 Nach einer Pause ging es dann weiter mit Klangschalen-Klängen, die die einelnen Chackren ansrpechen sollten. Das war super. Ich war total geflasht. Und dann setzten wieder die elektronischen Klänge ein. Der Part der Planetenmusik begann. Ich kam mir vor wie in einem üblen 70er Jahre Trashfilm (Waberklänge und voll auf Droge - Ihr wisst schon). 

After a break they made sounds with the singing bowls which should be adressed to the chackras. It was great. I was totaly flashed. And then the electronic sounds began. It was time for planetmusic. I felt like beeing in a crazy film of the 70ies. (You know, full of drugs and crazy sound).

Fazit: Das war mal ne Erfahrung. Aber die brauch ich nicht noch mal...!

Nächstes mal geht es dann zum Vollmondtrommeln - hab ich mit den Mädels schon abgesprochen. 

Resumé: This was an experience. But I don´t neet this twice...!

Next time we go to fullmoondrumming - that ist fixed with my girls.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen