Montag, 30. Juni 2014

7 Sachen - 29. Juni 2014

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gesammelt von GrinseStern

endlich bin ich auch wieder dabei.

genäht, genäht und noch mal genäht...

eine neue Poppy Punphose für den kleinen-kleinen-Mann (Schnittmuster ist von Pattydoo)

ich hatte mir vor einiger Zeit diesen wundervollen Rock gekauft. Leider war er mir zu eng. also flugs ein neues Bündchen drann und gefreut. (Hahaha, flugs hat mal eben etwa zweienhalb Stunden gedauert, da durch das Abtrennen des alten Bundes auch die tollen Falten nicht mehr da saßen wo sie sollten.)

mit dem kleinen-kleinen-Mann den lone ranger geschaut. Nein, nicht die Neuverfilmung sondern die alte Serie

Mit den beiden kleinen-Männern auf den Sportplatz gegangen. Ihnen dort beim Kicken zugeschaut und Lakritz vernichtet.

... versucht dabei zu lesen. Ging aber nicht, da ich jeden Schuss des kleinen-kleinen-Mannes bejubeln sollte.

Abends noch um die Füße gekümmert. Schrubbeln, feilen, cremen.



Montag, 16. Juni 2014

7 Sachen - 15. Juni 2014

Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gesammelt von GrinseStern

Kaffe am morgen


Mittagessen: Schalotten-Pie mit Salat

Mini-Fahrradausflug mit der geamten Familie

Eis essen - lecker

nach unglaublich viel Papierkram (blöd blöd blöd) nich flugs die losen Rezepte in den Ordner sortiert

Auf die Schnelle abends noch Erdbeermarmelade eingekocht

Füße hoch und Fussball kucken.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Rio ist eben doch in Berlin!!

Am 8. Juni war in Berlin Karneval der Kulturen. Ich bin mit meinen beiden kleinen-Männern hin, trotz tropischer Hitze.

Erfahrungsgemäß macht sich der Umzug nicht pünktlich auf den Weg (na ja, Südamerika halt - nix da mit german Pünktlichkeit). Also sind wir auch was später los.

Da die Strecke am Anfang echt total voll ist, haben wir uns entschieden zwischen dem U-Bahnhof Gneisenaustraße und Südkreuz auf den Zug zu warten.

Als wir am Bahnhof Gneisenaustraße aus der U-Bahn kamen, war erfreulich wenig los.


Nach einem kleinen Imbiss, der kleine-kleine-Mann wollte unbedingt Pommes essen (trotz oder eben wegen der Hitze? Frau weiß es nicht.), sind wir noch ein wenig weiter Richtung Südstern gelaufen.

Und es wurde merklich voller...

Spiderman und seinen Brüdern sind wir auch über den Weg gelaufen.


Also wieder ein Stückchen zurück und siehe da:


Da gab es tatsächlich auch noch Plätzchen im Schatten, an denen ne Mutter mit nem 13 und nem 5 jährigen einfach mal sein durfte...

Dann hieß es: viel trinken und warten auf godot den Umzug.

Zuerst kam jedoch die Polizei vorbei und hat die Menschen darauf aufmerksam gemacht, dass sie ihre Füße von der Fahrbahn nehmen sollen, wenn sie noch Wert auf deren Funktionstüchtigkeit legen.

Aber dann ging es los!!










 







 
 




 






 
 
 
 


Und nach den Ghetttowhisper waren meine Jungs und auch ich so platt, dass wir uns auf den Heimweg gemacht haben.

Spaß hat´s gemacht. Schade war, dass die wenigen politischen Gruppen so untergegangen sind. Gegen heiße Samba und Trommelpercussion kommen die nicht wirklich an. Sollen sie auch nicht müssen, wie ich meine. Ich fand die Gruppenperformance von Amnesty International gut.
My body my rights!!