Montag, 31. März 2014

Mutige Männer

 
Stolz ich bin, auf meine beiden kleinen-Männer!!
 
Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Sports. Am Samstag ging es für den kleinen-kleinen-Mann zum Bambini-Lauf aufs Tempelhofer Feld. In der Kita hatten sie schon fleißig trainiert die Jungens.
 
Anfangs war ich ja skeptisch, ob der kleine-kleine-Mann da mitlaufen wird. Wer ihn kennt, weiß, dass er da eher was empfindlich ist. Viele Menschen - und dann auch noch Fremde - sind so eher nicht so seins und er geht dann gern mal in die Total-Verweigerung.
 
Wir haben also die Tage vor dem Lauf versucht, ihn behutsam zu Hause da ran zu führen; ihm erklärt, dass es voll werden wird, dass es nicht darum geht als erster durchs Ziel zu laufen und sich im Gedränge schlecht zu fühlen usw.
 
Getroffen haben wir uns mit den anderen aus der Kita vor dem Flughafengebäude. Da konnten wir schon mal einen Eindruck darüber erhalten, wie voll es wirklich werden würde. (ging noch)
Drinnen mussten wir uns dann erst mal anstellen, um die Kids anzumelden und Startnummern zu erhalten. (das war schon nicht mehr ganz so entspannt)
 
Jetzt noch viele Gruppenbilder zur Erinnerung. (da war der kleine-kleine-Mann dann gar nicht zu bewegen. Auf gar keinen Fall wollte er auf so ein Foto)
 
Macht ja nix. Also raus aufs Feld. Hier war dann echt einiges los.
 
 
 
Und dann, nachdem sich der kleine-kleine-Mann mehrfach rückversichert hatte, dass der große-kleine-Mann mit ihm gemeinsam laufen würde IST ER GELAUFEN!
 
Und die Hand des Bruders wurde nicht!!! losgelassen.
 
Ich würd mal sagen: Medaille und Eis waren redlich verdient.

Und der große??
Der durfte am Sonntag zum Abschied der C-Mannschaft vom Handball, bei der er immer mal wieder in der letzten Saison ausgeholfen hatte.
hier ging´s hin.


Zum ersten mal in seinem Leben ist der Junge Kart gefahren. Er war ziemlich aufgeregt und hatte echt Manschetten.

Sturmhaube gab es vor Ort, inklusive kurzer Einweisung. Was die Bedeutung der blauen Fahne war, sollte sich mein Junge ganz besonders merken.

Und dann ging es ab auf die Bahn. Ich sag mal so; aus meiner Perspektive war das ganze höllenlaut und ein ewiges Gestinke. Der Junge hatte Spaß - auch wenn er mit Abstand der langsamste war.

Stolz bin ich auf ihn. Es gehört schon eine ganze Portion Mut dazu, seine eigenen Grenzen zu erkennen und diese einzuhalten, auch wenn die anderen ihn Runde um Runde überholten.

rarira der Sommer ist bald da...

Und weil der Sommer hoffentlich mal bald kommt, gibt es neue T-Shirts für den kleinen-kleinen-Mann.

Der Schnitt ist aus der Ottobre und soooo simpel. Der kleine-kleine-Mann mag es eher schlicht, also ein Shirt ohne viel Bamborium. Leider hatte ich mal wieder einen Knoten in den Denkwindungen, deshalb stehen nun die Schiffchen auf den Ärmeln Kopf. Macht nischt...

Und weil frau auf einem Bein schlecht stehen kann...

Ist noch dieses Traumteil entstanden. Dem kleinen-kleinen-Mann gefällt´s. Und mir erst!

Sonntag, 30. März 2014

7 Sachen - 30. März 2014

7 Sachen
Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gesammelt von GrinseStern

immer wieder auf den Auslöser der Kamera gedrückt als...

der große-kleine-Mann hier seine Runden gedreht hat.



einen (na gut -mehrere) Keks(e) gegessen


den kleinen-Männern die Haare geschnitten


Klamotten sortiert. Wurde mal wieder Zeit. Und es ist mal wieder ne ganze Menge auf den "da- kann- noch -nen -T-Shirt- für- den- kleinen-kleinen-Mann- draus-Stapel" gekommen


der große-Mann hat gekocht. Leberkäs-gewürfelt, Knödel und Sauerkraut. Das ganze mit brauner Sauße - passt.


 
Einen lecker Tee am Abend getrunken




Donnerstag, 27. März 2014

geBONNt


Wenn eine eine Reise tut...

in meinem Fall Dienstreise - nach Bonn
 
 



Start Montag Nachmittag Berlin Tegel. Vor Abflug erst mal Nahrungsaufnahme

Ciao Berlin. Dem Regen heul ich keine Träne nach

Wow... Über den Wolken lalalalala

Warten auf den Zug vom Flughafen nach Königswinter

Das da hinten sind echt so was wie Berge. Für ´ne Berlinerin schon ein seltener Anblick.

Der Abend im Hotel war gerettet. Großartige Pflegeprodukte plus Badewanne...

 

Am morgen dann Rein im Nebel...
 

Tagungsort gefunden. Leider hat der Bus im Stau gestanden, so dass ich den Anschlussbus verpasst hatte. Waren zwar nur drei Stationen, aber wenn frau keine Ahnung hat wo es lang geht, dann kann das schon abenteuerlich sein. Na ja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. (Kennt man ja.)
 
Super Treppenschacht mit Rakete

total spaciger Tagungsraum. An der Decke fand sich ein Hexaeder Muster
 
Und die Tische waren genauso aufgestellt.
 
Dächergewirr am Flughafen
 
Schönheit am Gehwegrand

 

So, jetzt noch den Koffer aufgeben und einchecken...

 
Tschüss Flughafen Köln/Bonn


 
Na hallo Berlin und danke für den Regen auch. Wie gut, dass Airberlin in Tegel keinen "Finger" bei der Landung hat und die Passagiere übers Rollfeld zu Shuttlebussen laufen dürfen. Das war vor allem deshalb gut, weil meine Jacke, auf Grund guten Wetters am Flughafen Köln/Bonn in den Koffer gewandert ist, der sich zu diesem Zeitpunkt im Bauch des Fliegers befand.

Jetzt noch nach Hause und ab ins Bett

biwyfi - wofür ich im März dankbar bin

luzia pimpinella | #BIWYFI | foto projekt nr.103 letztes mal

Viele hatten es geahnt, Frau P beendet ihr Fotoprojekt Beauty is where you find it.

Liebe Nic, ich danke Dir für dieses wundervolle Projekt. Und Du tust ganz recht; wenn frau nicht mehr mit dem ganzen Herzen dabei ist, dann ist es Zeit für KLIPPO und dann hat frau irgendwann Raum und Kraft für was neues.

In diesem Sinne bin ich im März dankbar für:

 
Die Freiheit und Klarheit wissen zu dürfen, dass, auch ohne konkret zu wissen wohin die Reise geht, der Weg genau jetzt genau so der richtige ist. Ein leises, nicht ganz so radikales KLIPPO, welches irgendwann lauter werden wird.


 

Montag, 24. März 2014

7 Sachen - 23. März 2014

7 Sachen
Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gesammelt von GrinseStern


nachdem wir unsere alte Couch verkauft bekommen haben, ist unter dem Bett des kleinen-kleinen-Mannes jetzt wieder Platz. Was hat mich nur geritten, als ich ihm versprochen hatte, dass ich mal wieder in seinem Zimmer schlafe, wenn die Couch weg ist??
Na ja, versprochen ist versprochen und so...
Hab also meine Matratze aus dem Schlafzimmer ins Kinderzimmer gewuchtet, dort mehr schlecht als recht genächtigt und mir morgens erst mal den Kopf angeschlagen. Was ich mit meinen Händen dann gemacht hab, ist wohl klar, nech??


Ich durfte auch wieder Knöpfe beim Spiel drücken. Hab also mal wieder Kampfgericht gespielt...



So, die Handball-Rückrunde ist zu Ende. Im April wechseln die großen aus der D-Jugend in die C-Mannschaften, so auch mein großer-kleiner-Mann. Da ist es Zeit, den Trainern für die geleistete Arbeit zu danken. Traditionell geschieht das mit Gutscheinen für ´nen Bücherladen. Von mir gibt es dazu je einen Kissenbezug aus nem T-Shirt eines gemeinsamen Mannschaftsevents mit den Jungs. Hierfür hab ich schon mal Eltern und Spieler Unterschreiben lassen.

Nachmittags ein paar "Kugeln" in die selbstgebastelte Kugelbahn geschmissen


Die Oma R. holt Montag den kleinen-kleinen-Mann aus der Kita ab und will sich bei der Gelegenheit das Navi ausleihen. Flugs das Gerät daselbst und alle vorhandenen Kabel rausgesucht.


Morgen geht es für zwei Tage auf Dienstreise nach Bonn - also Sachen packen


Für den Flug, die Bahn/Busfahrt und den Abend den Player bespielt

Mittwoch, 19. März 2014

Raubtierfütterung

Neulich im Hause Wolkenheim:

Ich war gerade dabei die Wäsche abzunehmen...
Die steht bei uns hinter dem Sofa, gegenüber des Raubtiergeheges.
Platsch platsch platsch platsch
 
 

- nass bin ich geworden!

Also in die Küche und den armen Tierchen was zu fressen geholt, wenn sie mich schon soooo lieb bitten.
Guten Hunger!

 
 
 





Montag, 17. März 2014

Verlosung bei Liebesbotschaft

Liebesbotschaft hat mal wieder eine tolle Verlosung am laufen.
Für alle, die noch nach der "perfekten" Jeans sind, scheint das hier die Lösung zu sein.

Sonntag, 16. März 2014

7 Sachen - 16. März 2014

7 Sachen
Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gesammelt von GrinseStern

Kaffee zum Frühstück


gemeinsam mit dem kleinen-kleinen-Mann bei jedem Tor der Mannschaft des großem-kleinen-Mannes Krach gemacht. Hat geholfen. Die Jungs sind dann doch nach der ersten Hälft der ersten Halbzeit aufgewacht und haben das Spiel noch gerettet.


Teig angerührt, in die Pfannen, aufgepasst, dass nichts anbrennt, gewendet und zum warmhalten in den Ofen...


fertig!! Lecker!


einen von meinen gestern gemachten macarons gegessen. Darüber muss ich noch berichten...


Mit dem kleinen-kleinen-Mann Händchen haltend die Straße lang gelaufen.


Wir waren im Kino. Na ja, ich fand die reinen Zeichentrickfilme von Petterson und Findus um Längen besser.


Grmpf, Post vom Polizeipräsidenten erhalten und mich erst einmal dazu verhalten


mnom mnom. Abendessen